Karton Weine ohne Schwefel

Angebot DIVO August 2020

Artikelnr.: 93959 2020 08
pièce(s)

Darstellung

Alle Weine der Welt enthalten Schwefel. Während der Gärung entsteht auch eine geringe Menge an natürlich produzieren Sulfiten. Bei der Vinifikation fügen so gut wie alle Produzenten Schwefel zu, um den Wein gegen Oxydation und Mikroben zu schützen. Produzenten, die ganz darauf verzichten, müssten folglich "ohne hinzugefügte Sulfite" und nicht "ohne Sulfite" schreiben.

Gemäss Dr. Pascale Deneulin, Professor in Changins, konnte bisher keine Studie einen schädlichen Einfluss der Sulfite auf die Gesundheit nachweisen. Zudem sollen sie bloss bei weniger als bei einem Prozent der Bevölkerung Kopfschmerzen verursachen. Ein anderer Professor aus Changins, Ramón Mira, präzisiert, Trockenfrüchte enthielten zehnmal mehr Sulfite als die Mehrheit aller Weine. Und die Verdauung eines Fondues produziere zehnmal mehr Sulfite in Ihrem Körper. Falls Sie also Trockenfrüchte und Fondue gut vertragen, dann werden Ihnen auch die Sulfite im Wein nichts anhabe...

Eine exzessive Zugabe von Schwefel kann den Wein derart sterilisieren, dass er sein Aroma und seine Seele verliert. Aus diesem Grund steigt die Nachfrage nach Weinen ohne beigefügte Sulfite. In unserem Angebot schlagen wir Ihnen drei Weinen ohne beigefügten Schwefel vor, die besonders gut gelungen sind!
Dr. José Vouillamoz

Der Karton umfasst sechs Weine:

2x
Extra Libre 2018 - Château du Cèdre - Cahors, Frankreich

2x
Naturel 2019 - Bodegas Los Frailes - Valencia, Spanien

2x
L'Ethique Nature 2018 - Domaine Gasnier - Chinon, Frankreich