Jean-Michel Garcions Weine

1938 gründeten Emile de Schepper und Ghislaine de Moor eine Produktionsstätte für Spirituosen und Liköre im belgischen Gent. Zehn Jahre später zog das Paar in Belgien einen Weinhandel mit französischen Weinen auf. 1950 kauften die beiden das Château Tour Baladoz in Saint-Émilion. Zu Beginn wurden die Barriques nach Belgien gebracht, wo der Wein dann abgefüllt und verkauft wurde. Im Lauf der Jahre erweiterte die Familie ihr Portefeuille mit dem Kauf der Châteaux Haut-Breton-Larigaudière in Margaux (1964), Tayet in Bordeaux Supérieur (1994), Croizille in Saint Émilion (1996) und Lacombe Cadiot in Bordeaux Supérieur (2003). 1970 wurden die Weingüter der Familie De Schepper durch die Gründung der Weinhandelsfirma De Mour vervollständigt, benannt in Erinnerung an die Gründerin. Die beiden Einheiten werden seit dem Jahr 2000 von Oliver de Schepper geleitet, der sich dabei auf den talentierten Jean-Michel Garcion stützen kann.

Jean-Michel Garcion, der ein Studium in Landwirtschaft, Weinbau und Weinbereitung am Lycée Agricole Briacé von Landreau absolviert hat, ist seit 1992 Generaldirektor und Önologe der Domaines De Schepper und des Weinhandels De Mour. Von Anfang an hat Jean-Michel den Barriqueausbau revolutioniert, indem er mit mehreren verschiedenen Tonneliers zusammenarbeitete; heute sind es deren dreizehn. Er vinifiziert alle Rebsorten separat und assembliert sie danach in den Barriques, je nach ihrer Charakteristik und nach genauer Analyse durch ein Degustationskomitee.

Die Weine von Jean-Michel Garcion drücken mit grosser Treue ihre Terroirs aus. Sie sind von klassischem Stil und verlangen einige Jahre der Reife in den Flaschen, bevor sie ihr gesamtes Potential enthüllen. DIVO vertreibt sie seit zahlreichen Jahren mit grossem Erfolg!

Die 2021er von Jean-Michel Garcion

Château Haut-Breton Larigaudière, Margaux    92-93 · ❤️ · 30

Diese Domäne umfasst 15 Hektar (85% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, 5% Petit Verdot) in den Gemeinden Arsac (sandige Kiesböden) und Soussans (lehmige Kiesböden). Dank diesem aussergewöhnlichen Terroir und dem Talent von Jean-Michel Garcion gehört dieses Château heute zu den besten Crus Bourgeois in Margaux.

Die Nase, charakterisiert durch Sauerkirschen und Cassislikör, ist sehr frisch und einnehmend. Der Auftakt zeigt sich geschmeidig und präzis, die Tannine sind sehr fein und dicht, der Stoff von grosser Finesse, knackig und saftig dank einer willkommenen Säure, die den kaum wahrnehmbaren Alkohol im Finale bestens ausbalanciert. Schönes Alterungspotential.

Château Tour Baladoz, Saint-Émilion    92 · ❤️ · 20

Dieses Château, auf dem Kalkterroir des Plateaus von Saint-Émilion gelegen, gehört zu den verborgenen Schätzen der Appellation. Die Parzellen werden separat vinifiziert
(70% Merlot, 20% Cabernet Franc, 10% Cabernet Sauvignon), der Wein reift 15 bis 20 Monate lang in französischen Eichenholzbarriques, die von 13 verschiedenen Tonneliers stammen und zu 70% neu sind.

Sehr fruchtige Nase mit ausgeprägten Aromen von zerquetschten Kirschen und einem eleganten Hauch von Vanille und Gewürzen. Der Gaumen ist kräftig, gut strukturiert, mit kraftvollen Tanninen, die von einer schönen Säure getragen werden. Das Finale hält lange an auf leichten Röstnoten.

Weihnachts-Sonderangebot

Möchten Sie jemanden aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis dazu einladen, Mitglied beim Club DIVO zu werden?

Klicken Sie auf «Zum Warenkorb hinzufügen» und tragen Sie die notwendigen Angaben (Name, Vorname, Mailadresse) im Formular ein.

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft für ein Jahr und erhalten Sie bei Ihrer nächsten Bestellung einen Bon im Wert von CHF 50.– (sobald die Mitgliedschaft bezahlt ist).


25.- / pro «Pate (Götti)»
Zu Warenkorb hinzufügen Dem Warenkorb hinzufügen

Processus

Ihre Vorteile als DIVO-Patin oder -Pate

Sie teilen
Ihre Weinpassion mit Ihren «Patenkindern»

Sie erhalten
einen Gutschein im Wert von CHF 50.– bei Ihrer nächsten Bestellung

Sie unterstützen
die Weine kleiner Produzenten