Do Ribeira Sacra

Adega Ponte da Boga

Ursprünglich 1898 gegründet, wurde die Kellerei Ponte da Boga 1970 aufgegeben, als Folge der Landflucht in dieser schwierigen Zeit. 1999 beschlossen drei passionierte Winzer die Kellerei wieder in Betrieb zu nehmen und ihr Erfolg war so gross, dass sie 2006 von der bedeutendsten Bierbrauerei Galiciens Estrella Galicia aufgekauft wurde. Die Adega Ponte da Boga gehört seither zu den Aushängeschildern dieser Appellation mit ihren spektakulären Weinbergen. Hier, in diesen schwindelerregend steilen Rebbergen, ist nicht an Mechanisierung zu denken, alles wird von Hand gemacht, nur die Ernte wird von kleinen Einschienenbahnen transportiert – vorausgesetzt, man ist schwindelfrei. Die Reben wachsen vom Ufer des Flusses Sil auf 200 m ü. M. bis in eine Höhe von 600 m am Hang. Sie sind in verschiedenen Systemen erzogen, ohne Homogenität – das Erbe eines Rebbaus, welcher der Subsistenz diente. Die Böden bestehen aus Schiefer, zersetztem Schiefer und Quarz und bringen recht geringe Erträge hervor (45 bis 50 hl / ha). Ponte da Boga kul­tiviert seine Reben nach den Regeln der Integrierten Produktion und hat das Projekt «ecoVINE» initiiert, das mit Hilfe von Drohnen einen präzisen Weinbau mit genau abgestimmten Behandlungen zum Ziel hat.

Wie überall in Europa sind so gut wie alle Rebstöcke veredelt, das heisst: sie wurden nach der Ankunft der Phylloxera Ende des 19. Jahrhundert auf amerikanische Unterlagsreben aufgepfropft, mit Ausnahme von ein paar sehr raren alten Parzellen aus der Zeit vor der Reblaus. Diese Parzellen aus einer anderen Epoche sind die Zeugen für den Sortensatz vor der Ankunft der Phylloxera, als man hier Brancellao, Sousón, Carnaz (lokaler Name für Trousseau), Mouraton oder Gran Negro (Grand Noir de la Calmette in Frankreich) kultivierte. Einige dieser alten Rebsorten werden seit kurzem auf der Adega Ponte da Boga an den heutigen Geschmack angepasst, nach dem Vorbild des Brancellao und des Sousón, die 2006 wieder angepflanzt wurden.

Dans les pentes vertigineuses surplombant le fleuve Sil,le matériel et la vendange doivent être treuillés
In den schwindelerregend steilen Rebbergen über dem Fluss Sil muss das Material für die Lese und die Ernte mit einer Winde hochgezogen werden

Godello 2016
Dieser mit 5% Albariño abgerundete Godello, zu 95% im Inoxstahltank vinifiziert, zu 5% in 500 Litern fassenden Holzfudern, präsentiert sich sehr aromatisch, geschmeidig und mit einer kleinen Bitternote im Finale, die ihm Charakter verleiht.

Expresión Histórica 2014: Geschichte in Flaschen gefüllt
Diese limitierte Edition ist eine Illustration der alten Rebsorten, eine Assemblage aus 59% Sousón, 27% Mencía, 8% Merenzao und 6% Brancellao – ein Wein zum Lagern! Anfangs etwas reduktiv, entwickelt er mit Belüftung Aromen von Pfingstrosen und Mira­bellen, im Gaumen feine, sehr saftige Tannine und ein Finale von grosser Frische. (13 300 Fl.)

Capricho de Merenzao 2015: petite parcelle de Trousseau de Galice
Dieser reinsortige Merenzao (oder Trousseau aus dem Jura) ist ein knackiger, säurebetonter Wein, fast könnte man ihn «jovial» nennen, mit Aromen von schwarzen Kirschen und Erdbeeren, mit dichten Tanninen und schöner Länge, was ihn sehr trinkbar macht und ihm eine schöne Persönlichkeit verleiht. (6600 Fl.)

Adresse für Besuche auf dem Weingut

Adega Ponte da Boga
O Couto – San Paio
32764 Castro Caldelas
Galicia
Tél: 988 203 306
info@pontedaboga.es

(Montag bis Sonntag, 10 bis 13.30 Uhr und 15 bis 19 Uhr, Degustation, Möglichkeit zu einer geführten Besichtigung)

Franck Massard, sommelier & winemaker

Franck Massard, Gründer von Epicure Wines in Katalonien, gehört heute zu den am meisten geschätzten Produzenten seiner Generation in Spanien. Als ausgebildeter Sommelier beschliesst er 2004 zusammen mit einem Kollegen und Freund, einen Rebberg im Priorat zu kaufen. Im ersten Jahr produzieren sie lediglich 500 Flaschen, doch das genügt, um Franck mit dem «Rebvirus» zu infizieren. Er besichtigt in der Folge weitere Weinregionen in Spanien und setzt es sich in den Kopf, Charakterweine zu produzieren, die verschiedene Terroirs ausdrücken, vom Priorat über die Ribeira Sacra und Valdeorras bis hin zu Terra Alta. Um das Beste aus seinen Reben zu ziehen, sichert sich Franck die Dienste seines Freundes und Önologen Dominique Roujou de Boubée, ein wahrer Quell an Wissen für Weinbau und Vinifikation. Der Erfolg stellt sich rasch ein: 2013 wird Franck Massard vom Magazin «Naked Wines» zum «Winzer des Jahres» erkoren. Nicht schlecht für einen Sommelier!

L’œnologue Dominique Roujou De Boubée, José Vouillamoz, Eric Duret et Franck Massard autour de vins de Ponte Da Boga et de la Cuvée Licis.
Der Oenologe Dominique Roujou de Boubée, José Vouillamoz, EricDuret Winzer-Sommelier Franck Massard gutgelaunt mit der Palette der Weine der Domäne Ponte da Boga und der verschiedenen Jàhrgänge des Licis

Licis 2012-2013-2014-2015
In der Ribeira Sacra produziert das Duo einen aussergewöhnlichen Wein unter dem Namen Licis, benannt nach der Einzelparzelle, aus der er stammt. Die etwa 50-jährigen Mencíarebstöcke wachsen in der Zone von Amandi, auf Schieferterrassen über dem Sil. Der Licis wird zehn Monate lang zu drei Vierteln im Tank und zu einem Viertel in 500-Liter-Fässern (16% neu) aus­gebaut, damit er die knackige Frucht der Rebsorte bewahrt. Eine Vertikal­degustation des Licis hat uns diesen komplexen Wein schätzen gelehrt: Aromen von Erdbeeren, Graphit, Pfeffer und Veilchen, sehr feine Tannine und ein schönes Gleichgewicht. Es ist ein höchst eleganter Wein, der an einen grossen Pinot aus dem Burgund oder gar an einen Walliser Humagne Rouge erinnert – ein wunderbarer Begleiter zu einem guten Essen (6000 Fl.)

Weihnachts-Sonderangebot

Möchten Sie jemanden aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis dazu einladen, Mitglied beim Club DIVO zu werden?

Klicken Sie auf «Zum Warenkorb hinzufügen» und tragen Sie die notwendigen Angaben (Name, Vorname, Mailadresse) im Formular ein.

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft für ein Jahr und erhalten Sie bei Ihrer nächsten Bestellung einen Bon im Wert von CHF 50.– (sobald die Mitgliedschaft bezahlt ist).


25.- / pro «Pate (Götti)»
Zu Warenkorb hinzufügen Dem Warenkorb hinzufügen

Processus

Ihre Vorteile als DIVO-Patin oder -Pate

Sie teilen
Ihre Weinpassion mit Ihren «Patenkindern»

Sie erhalten
einen Gutschein im Wert von CHF 50.– bei Ihrer nächsten Bestellung

Sie unterstützen
die Weine kleiner Produzenten