Direkt zum Inhalt

Profitieren Sie von unserer Dezember-Entdeckungskarton mit sechs Flaschen. Die Lieferung ist kostenlos!

  • L’identité des vins de la Côte-Rôtie provient de l‘extrême verticalité des coteaux de l’appellation et des vignobles implantés en terrasse.
    L’identité des vins de la Côte-Rôtie provient de l‘extrême verticalité des coteaux.

Côte-Rôtie: Die Wiege der Syrah

Die Côte-Rôtie, die ihren Namen von ihrer Ausrichtung nach der Sonne hat, ist das älteste und nördlichste Weingebiet der Côtes du Rhône. Kurioserweise wäre die Appellation fast verschwunden. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts umfasste sie 300 Hektaren, in den 1950er Jahren waren es dann bloss noch rund 40. Die Reblauskrise zu Ende des 19. Jahrhunderts und die beiden Weltkriege waren der Grund dafür. Da sie keine Absatzmärkte fanden und ihre Betriebe nicht rentabel betreiben konnten, gaben viele Winzer nach und nach den Weinbau auf und ersetzten die Reben durch Obstbäume.

Der Aufschwung kam in den 1980er Jahren, und heute weist die Appellation Côte-Rôtie wieder 300 Hektaren Reben sowie zahlreiche kleine, aufstrebende Weingüter auf. Alle früheren Rebflächen sind wieder bestockt. Das Terroir der AOC Côte-Rôtie, zur Hauptsache Granit (les Côtes blondes), manchmal aber auch Schiefer (les Côtes brunes), gilt als eines der aussergewöhnlichsten in ganz Frankreich.

Très abruptes, les pentes des coteaux de la Côte-Rôtie peuvent parfois dépasser les 60 degrés.
Die sehr steilen Hänge des Weinbaugebiets Côte-Rôtie weisen manchmal eine Neigung von über 60 % auf. Hier findet man drei verschiedene Terroirs: Glimmerschiefer
im Norden, Gneis im Süden und Migmatit im äussersten Südosten

In der Côte-Rôtie gedeiht die Syrah ausschliesslich auf sehr steilen Hängen, erzogen in einem ganz beson­deren Erziehungssystem: im Gobelet-Schnitt. Wegen dem starken Gefälle der Hänge wird jeder Rebstock von einem Rebstickel gestützt. Das ist notwendig, da die Syrah eine «hängende» Rebsorte ist: Sie hat den Fehler, horizontal zu wachsen, ja sich buchstäblich an den Boden zu schmiegen. Sobald Trauben am Stock hängen, beugt sich das Holz und die Trauben berühren den Boden. Eine weitere Besonderheit der Côte-Rôtie: Um einen Rebstock zu unterstützen, verwendet man stets zwei über Kreuz stehende Stickel. In den Appellationen Cornas, Saint-Joseph und Hermitage dagegen genügt ein einziger Stickel.

Willkommensangebot

Möchten Sie jemanden aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis dazu einladen, Mitglied beim Club DIVO zu werden?

Klicken Sie auf «Zum Warenkorb hinzufügen» und tragen Sie die notwendigen Angaben (Name, Vorname, Mailadresse) im Formular ein.

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft für ein Jahr und erhalten Sie bei Ihrer nächsten Bestellung einen Bon im Wert von CHF 50.– (sobald die Mitgliedschaft bezahlt ist).


25.- / pro «Pate (Götti)»
Zu Warenkorb hinzufügen Dem Warenkorb hinzufügen

Processus

Ihre Vorteile als DIVO-Patin oder -Pate

Sie teilen
Ihre Weinpassion mit Ihren «Patenkindern»

Sie erhalten
einen Gutschein im Wert von CHF 50.– bei Ihrer nächsten Bestellung

Sie unterstützen
die Weine kleiner Produzenten